Transversal- und Longitudinalwellen

Bei Schallwellen schwingen Luftmoleküle längs (longitudinal) der Ausbreitungsrichtung und nicht quer (transversal) dazu. Statt Wellenberge und Wellentäler bewegen sich Verdichtungen und Verdünnungen fort.

Sorry, the GeoGebra Applet could not be started. Please make sure that Java 1.4.2 (or later) is installed and active in your browser (Click here to install Java now)

In einer Transversalwelle schwingen die Teilchen senkrecht, in einer Longitudinalwelle parallel zur Ausbreitungsrichtung.

Wasserwellen sind eine Mischform aus Transversal- und Longitudinalwellen. Bei Erdbebenwellen unterscheidet man longitudinale Primärwellen (P-Wellen) und transversale Sekundärwellen (S-Wellen).

erstellt von C. Wolfseher mit GeoGebra